Umbau und Sanierung des Stadthauses S38 aus den 30er Jahren in Kempten
    Bild zum Projekt Wohnhaus S38, Kempten

    Auftraggeber:

    privat

    Beauftragte Leistung:

    LPH 1-8 HOAI

    Projektzeiten:

    Planung: ab 01/2005
    Bauzeit: 08/2005 - 06/2006

    Projektbeteiligte:

    Tragwerksplanung:
    Dr. Schütz Ingenieure, Kempten

    Fotografie:
    F64 Architekten

    Das Quartier ist geprägt von einer lockeren Bebauung durch würfelförmige Punkthäuser, entstanden in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts. Die starke Durchgrünung, die ruhige zentrale Wohnlage, der freie Blick über das Stadtzentrum ins Iller-Tal kennzeichnen den hervorragenden Standort.

    In zwei Bauabschnitten wurde das Gebäude durch behutsame Eingriffe in eine zeitgemäße Großzügigkeit überführt.

    Zunächst wurde der in den 70er Jahren verbaute Eingangsbereich wieder freigelegt. Ein neuer Westbalkon überdeckt den Hauszugang, von dem sich ein freier Blick in den Garten bietet.

    Die ehemals enge, dunkle Dachgeschoßwohnung wurde jetzt umfassend umgebaut und saniert: Großzügige, präzise Dachausschnitte, eine neue Dachterrasse, die Aktivierung einer zweiten Dachgeschoss-Ebene, und die Erneuerung aller inneren Oberflächen ergeben eine dem Standort angemessene Wohnqualität.

    Die komplette technische Sanierung und die angenehme Strahlungswärme der Wandflächenheizung bieten in Verbindung mit einer perfekten Wärmedämmung aus Zellulosefaser einen optimalen Wohnkomfort.