Studie für den Neubau eines Seminarzentrums in nachhaltiger Holzbauweise bei Wolfurt, Österreich
    Bild zum Projekt Seminarzentrum R28, Wolfurt (A)
    Bild zum Projekt Seminarzentrum R28, Wolfurt (A)
    Bild zum Projekt Seminarzentrum R28, Wolfurt (A)
    Bild zum Projekt Seminarzentrum R28, Wolfurt (A)
    Bild zum Projekt Seminarzentrum R28, Wolfurt (A)
    Bild zum Projekt Seminarzentrum R28, Wolfurt (A)
    Bild zum Projekt Seminarzentrum R28, Wolfurt (A)

    Auftraggeber:

    privates Unternehmen

    Beauftragte Leistung:

    Studie

    Projektzeiten:

    noch unbekannt

    Ziel und Vision

    In landschaftlich reizvoller Alleinlage soll ein Ort der Stille und geistigen Sammlung geschaffen werden; eine Einladung zur Loslösung vom hektischen Alltag und zur inneren Ausgeglichenheit. Für interne Veranstaltungen des Bauherren und Veranstaltungen Dritter bietet der Ort Möglichkeiten, sich selber als Individuum und in der Gruppe erfahren sowie zu lernen. Dabei ist die menschliche Begegnung, der Austausch und das Erleben der Gemeinschaft Teil des Weges.

     

    Thema des Hauses

    Veranstaltungen sollen den Themenschwerpunkt der Persönlichkeitsentwicklung haben. Anders als die üblichen beruflichen Fortbildungen sollen Veranstaltungen hier eine ganzheitliche, teilweise spirituelle Ausrichtung haben. Die Selbst- und Sozialkompetenzen sollen in Workshops, Coachings, Meditation, Feldenkrais, QiGong, Yoga, Familienstelle, Reiki und so fort entwickelt werden. Dabei sollen westliche und fernöstliche Werte, Methoden und Ethik einfließen. Zielgruppe sind grundsätzlich alle Mitarbeiter des Bauherren. Zur Vermietung an Dritte soll mit regionalen Partnern ein ausgewogenes Seminarprogramm zusammengestellt werden, dessen Grundstimmung den Werten des Eigentümers entspricht.

     

    Einen besonderen Ort schaffen!

    Im Raumprogramm wird ein Seminarhaus für eine typische Gruppenstärke von 15 Personen zu Grunde gelegt. Die Beherbergung erfolgt in 15 einfachen Einzel- /Doppelzimmern ohne eigenes Bad. Als Ort der Besinnung wird eine einfache und reduzierte, dafür aber wertige Gestaltung und Ausstattung geboten. Elemente aus dem klösterlichen Leben prägen die Anlage. Das Seminarhaus wird über einen Speisesaal, Bar/Lobby Lounge und Seminarräume verfügen. Die Verpflegung soll wahlweise über externes Catering oder die Küche vor Ort hergestellt werden, Gruppen können gemeinsam kochen, in der voll ausgestatteten Gastroküche mit Buffet-Ausgabe. Weil Körper und Geist zusammenhängen wird auch das körperliche Wohlbefinden mit einem angemessenen Wellness/Fitness Angebot gefördert.